Seite drucken
Katholisch-Kirche-Oberes-Bühlertal (Druckversion)

Trauerfall

Trauerfall

Sie dürfen sich gerne an uns wenden. Falls gewünscht, kommen wir vorbei. „Wir wollen euch über die Verstorbenen nicht in Unkenntnis lassen, damit ihr nicht trauert wie die anderen, die keine Hoffnung haben. Wenn Jesus – und das ist unser Glaube – gestorben und auferstanden ist, dann wird Gott durch Jesus auch die Verstorbenen zusammen mit ihm zur Herrlichkeit führen." 

Trauerfall
Trauerfall

So bezeugt der Apostel Paulus den christlichen Glauben von der Auferstehung der Toten in seinem Ersten Brief an die Thessalonicher (4, 13-14). 

Was tun im Trauerfall? 

  1. Wenn sich der Todesfall im Haus ereignet hat, ist zunächst ein Arzt zu verständigen.
     Dieser händigt die nötigen Bescheinigungen aus (Leichenschauschein, Todesbestätigung).
  2. Mit diesen Bescheinigungen gehen sie möglichst umgehend zum Rathaus (Standesamt) um den Sterbefall zu melden.
    Hier erhalten sie die nötigen Sterbeurkunden.
  3. Setzen sie sich mit einem Bestattungsunternehmen in Verbindung.
  4. Wenn sich der Todesfall im Krankenhaus oder in einem Heim ereignet hat, dann entfallen die Punkte 1 und 2. 
  5. Bei Trauerfällen wenden Sie sich bitte direkt an das Pfarrbüro in Bühlertann bzw. direkt an Pfarrer Rolf Kurz, Tel. 07973/204. Pfarrer Rolf Kurz kommt auch auf Wunsch im Todesfall zu Ihnen nach Hause, um mit Ihnen für den Verstorbenen zu beten und auch um für Sie da zu sein.

Unsererseits gibt es verschiedene Möglichkeiten vom Verstorbenen Abschied zu nehmen:

  • Trauergottesdienst (Requiem) in der Kirche, anschließend Beerdigung auf dem Friedhof, bzw. Aussegnung des Leichnams in der Leichenhalle oder die Beisetzung der Urne auf dem Friedhof.
  • Alternativ kann bei einer Aussegnungsfeier auch der Sarg zum Gottesdienst (Requiem) in die Kirche gebracht werden.
  • Am Vorabend ist ein Rosenkranzgebet/Andacht für den Verstorbenen in der Kirche möglich.
http://www.katholische-kirche-oberes-buehlertal.de/index.php?id=305